Seiteninhalt

Weihnachtsgrüße des Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Die schöne Adventszeit lädt auch dazu ein, einmal innezuhalten und zurückzublicken. Weihnachtsbäume, Lichterglanz, weihnachtliche Dekorationen in den Schaufenstern: Es ist wieder soweit – Weihnachten steht vor der Tür. Der Jahreszyklus dreht sich, unbeirrbar – ob nun Corona oder nicht. Einen positiven Rückblick zu ziehen, ist sicherlich nicht ganz einfach. Auch dieses Jahr ist alles anders als vor 2020. Viele Weihnachtsmärkte fallen aus, gesellige Veranstaltungen, wie Seniorenfeiern oder betriebliche Weihnachtsfeiern finden nur eingeschränkt, unter Corona Auflagen statt. Nichtgeimpfte werden ausgeschlossen. Für viele ein Anlass, sich Gedanken über das eigene Leben zu machen. Denn vieles, was einem bislang ein verlässliches Gerüst gegeben hat, droht nun wegzubrechen und man wird auf sich selbst zurückgeworfen. Das kann sich zu einer harten Krisenerfahrung auswachsen – aber auch zu weitergehenden Fragen führen. So beispielsweise die Frage, wie die Normalität aussehen wird, die nach der überstandenen Pandemie kommt. Die Frage nach dem Sinn des Lebens steht immer im Raum - manchmal verdeckt. Der Mensch der Hypermoderne ist nachdenklicher geworden. Mir hilft es da, den Glauben als Vertrauen zu verstehen, dass es im Letzten vielleicht doch nicht absurd, sondern gut ist.

Die Gemeinschaft Lamspringe funktioniert – auch in der Krise. Gegenseitige Hilfe, Rücksichtnahme, Verständnis. Werte, die gerade in diesen Zeiten hier im ländlichen Raum groß geschrieben werden. Und so möchte ich mich auch in diesem Jahr ganz herzlich bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in den zahlreichen Vereinen und Verbänden, Feuerwehren, Kirchen sowie in der Kultur-, Jugend- und Seniorenarbeit bedanken. Ihnen haben wir, wenn auch coronabedingt eingeschränkt, unser vielseitiges und lebendiges Gemeindeleben zu verdanken. Ein großer Dank gilt auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Kindergärten und Schulen, den Pflegediensten, dem Altenheim sowie den sozialen Treffpunkten. Ihre Arbeit wurde durch immer wieder neue Coronaverordnungen und Vorschriften extrem erschwert.

Die Gemeinde Lamspringe entwickelt sich weiter. Viele kleinere und größere Projekte wurden auf den Weg gebracht. Lamspringe steht in der Öffentlichkeit auch überregional sehr gut da. Und so sollten wir mit Zuversicht und Vertrauen ins Neue Jahr gehen. Wir werden die Pandemie überwinden, da bin ich mir sicher.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen auch im Namen von Rat und Verwaltung der Gemeinde Lamspringe ein besinnliches und friedvolles Weihnachtsfest sowie Glück und Gesundheit für das kommende Jahr.

Ihr
Andreas Humbert
(Bürgermeister)