Seiteninhalt

Neuer Info-Flyer »Skulpturenweg« erhältlich

Einen neuen Info-Flyer über den die Klosteranlagen Lamspringe und Brunshausen verbindenden Skulpturenweg auf der früheren Bahntrasse präsentieren Bürgermeisterin Franziska Schwarz von der Stadt Bad Gandersheim und Bürgermeister Andreas Humbert von der Gemeinde Lamspringe in der Nähe der Skulptur „Das Tor“ des Künstlers Wolf Bröll am früheren Bahnhof Altgandersheim. Nachdem das bisherige Info-Material über die bei Wanderern, Spaziergängern, Skatern und Radlern gleichermaßen beliebte zwölf Kilometer lange Wegstrecke restlos vergriffen war, ist die inhaltlich überarbeitete Neuauflage erfolgt. Auf 28 Seiten werden im handlichen Format die 13 Skulpturen und Skulpturengruppen des eindrucksvollen „Museums unter freiem Himmel“ bildlich und textlich vorgestellt. Ortsvorstellungen sowie Idee und Philosophie des Weges fungieren als Einleitung. Ein mittig platzierter Kartenauszug mit der Wegführung und den einzelnen Skulpturen-Standorten ist für Übersicht und geografische Orientierung besonders hilfreich. Zwei Seiten zum Abschluss widmen sich zudem der Allee der „Bäume des Jahres“ als Baumlehrpfad des NABU direkt am Skulpturenweg. Was für die touristischen Ambitionen von Lamspringe und Bad Gandersheim besonders erfreulich ist: Der neue Flyer konnte durch die Gestaltung mit informativen Werbeanzeigen kostenneutral für die beiden Kommunen erfolgen. Er ist sowohl in der Tourist-Info der Stadt Bad Gandersheim, Stiftsfreiheit 12, als auch im Tourismusbüro der Gemeinde Lamspringe, Kloster 3, kostenlos erhältlich.