Seiteninhalt

Hilfe für geflüchtete Menschen aus der Ukraine

Der Landkreis Hildesheim teilt mit:

Der schreckliche Krieg in der Ukraine hat bereits eine Million Menschen dazu gebracht, ihre Familien, ihr Zuhause und ihr Hab und Gut zurückgelassen und zu flüchten. Auch im Landkreis Hildesheim sind die ersten Menschen aus der Ukraine angekommen, die unseren Schutz und unsere Unterstützung benötigen. Die Solidarität und Hilfsbereitschaft hier im LandkreisHildesheim ist schon jetzt enorm, dafür an dieser Stelle herzlichen Dank!!💙💛


Um die vielen Angebote zu bündeln, haben wir gemeinsam mit der Stadt Hildesheim, dem Jobcenter und der Agentur für Arbeit eine Onlineplattform eingerichtet, auf der ihr eure Hilfsangebote registrieren könnt. Diese Angebote werden dann in Zusammenarbeit mit den Kommunen mit den tatsächlichen Bedarfen der in Not geratenen Menschen zusammengebracht.


Wer freien Wohnraum hat, den er/sie für Menschen aus der Ukraine zur Verfügung stellen möchte, kann sich hier eintragen: www.landkreishildesheim.de/ukraine/wohnraum


Wer weitere Hilfen – beispielsweise Sprachmittlungs- oder Übersetzungsangebote, Fahrtendienste, Begleitung, Lernangebote sowie Sach- oder Kleidungsspenden – anbieten möchte, kann sich hier eintragen: www.landkreishildesheim.de/ukraine/helfen


Wichtig: Ihr werdet in jedem Fall persönlich kontaktiert, bevor euer Hilfsangebot in Anspruch genommen wird.

Die Migrationsberatung "Kirchenkreissozialarbeiterin Fachbereichsleitung Migration, Flucht & Ehrenamt Ehrenamtskoordinatorin Michaelis Weltcafé" für Erwachsene Zugewanderte in Hildesheim und in Bockenem wird in russischer Sprache angeboten. Auf unserer Internetseite kann der Flyer in verschiedenen Sprachen heruntergeladen und bei Bedarf an ukrainische Geflüchtete oder russischsprechende Migrant*innen weitergegeben werden.Flyer in russischer Sprache (Beratung und Begleitung für Migrant*innen, Geflüchtete und Ehrenamtliche)