Seiteninhalt
04.12.2017

Grußwort zu Weihnachten und zum Jahreswechsel 2017 / 2018

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

die schöne Adventszeit mit ihrem Lichterglanz und Weihnachtsmärkten lädt auch dazu ein, einmal innezuhalten und zurückzublicken. Trotz vieler Schreckensnachrichten aus aller Welt: für Lamspringe fällt der Rückblick insgesamt gesehen sehr gut aus. „Gemeinsam Lamspringe“, mit diesem Titel des jüngsten Förderprojektes der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. lässt sich auch das erste Jahr der neuen Einheitsgemeinde treffend zusammenfassen. Die 13 Ortschaften unserer jungen Einheitsgemeinde sind enger zusammengerückt. Gemeinsam wurde vieles erreicht. Die Breitbanderschließung ist weitgehend abgeschlossen. Hier gilt ein besonderer Dank der tatkräftigen Unterstützung durch den Verein „Bürger Infrastruktur Lamspringe“. Bereits jetzt können über 850 Haushalte die schnellen Internetanschlüsse nutzen. Viele Spielplätze sind mit neuen Spielgeräten ausgestattet. Es haben sich erfolgreich Arbeitsgruppen gegründet, wie das „Netzwerk Senioren“ oder das „Netzwerk Jugend Lamspringe“. Das Waldbad Lamspringe war dieses Jahr dank seiner „Waldbad-AG“ und den vielen besonderen Veranstaltungen in aller Munde. Die Ortsräte und Ortsvorsteher leisten hervorragende Arbeit vor Ort. Neue Bürgervereine haben sich gegründet. Noch nie gab es so viele Veranstaltungen wie in diesem Jahr. Wir freuen uns auch über unseren äußerst aktiven Gewerbeverein, der mit immer neuen Ideen und Initiativen nicht nur das gewerbliche Leben, sondern auch das gesellschaftliche Leben in unserer Gemeinde bereichert und weiterentwickelt.
Unsere Freiwillige Feuerwehr hat bei den Hochwassereinsätzen in diesem Jahr Hervorragendes geleistet und sich auch außerhalb unserer Gemeinde in besonderer Weise als zuverlässig und ausgesprochen schlagkräftig bewährt.
Ein großer Dank gilt den Menschen, die sich ehrenamtlich mit großem Einsatz in der Asyl- und Flüchtlingsproblematik engagieren. Sie werden von der Johanniter-Unfall-Hilfe personell sehr gut unterstützt. Auch wenn sich die Lage zurzeit allgemein entspannt. Die Themen Integration aber auch Inklusion bleiben weiterhin wichtige Aufgabengebiete in unserer Gemeinde.
Ganz herzlich bedanken möchte ich mich bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in den zahlreichen Vereinen und Verbänden, Feuerwehren, Kirchen sowie in der Kultur-, Jugend- und Seniorenarbeit. Ihnen haben wir unser reiches, vielseitiges und lebendiges Gemeindeleben, ob im Flecken Lamspringe oder den anderen 12 Ortschaften, zu verdanken.
Geben wir dem neuen Jahr eine Chance und gehen es mit Hoffnung und Optimismus an. Dies geht leichter und problemloser, wenn wir wie bisher zusammenstehen und gemeinsam mit Hand anlegen. Was uns das Jahr 2018 bringt und welche Herausforderungen es an uns stellt, wissen wir natürlich noch nicht. Mit Sicherheit werden auch hin und wieder Schwierigkeiten auftreten. Doch wie sagte einst Johann Wolfgang von Goethe: „Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen“.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen auch im Namen von Rat und Verwaltung der Gemeinde Lamspringe ein besinnliches und friedvolles Weihnachtsfest sowie Glück und Gesundheit für das kommende Jahr.

Ihr Andreas Humbert
Bürgermeister der Gemeinde Lamspringe