Seiteninhalt
26.10.2017

Verkehrsbehördliche Genehmigung "Treibjagd"

Verkehrsbehördliche Genehmigung Nr. 8-33-18/17 (Landkreis Hildesheim)
Landesstraßen 466 und 488 in den Gemarkungen Lamspringe und Winzenburg

Auf Antrag der Klosterrevierförsterei Lamspringe vom 20.10.2017 erteile ich Ihnen gemäß § 45 Abs. 1 S. 1 in Verbindung mit § 44 Abs. 1 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) vom 06.03.2013 (BGBl. I S. 367) in der geltenden Fassung unter dem Vorbehalt des jederzeitigen Widerrufs und der jederzeitigen Aufnahme, Änderung oder Ergänzung von Auflagen folgende straßenverkehrs-behördliche Genehmigung:
Im Zuge der Landesstraße 466 (freie Strecke zwischen Kreisgrenze und Lamspringe) in der Ge-markung Lamspringe dürfen zum Schutz der Verkehrsteilnehmer und Abmilderung der aus Anlass einer Treibjagd gegebenen Gefahren durch querendes Wild am 18.11.2017 jeweils aus beiden Richtungen ca. 300 m vor Beginn des bejagten Bereiches das Verkehrszeichen 274-55 (Zulässige Höchstgeschwindigkeit 50 km/h) und 150 m vor Beginn des bejagten Bereiches das Verkehrszei-chen 142-10 (Wildwechsel - Aufstellung rechts) mit Zusatzzeichen mit dem Text "Jagdbetrieb" und Verkehrszeichen 274-53 (Zulässige Höchstgeschwindigkeit 30 km/h) sowie am Ende des bejagten Bereiches je Fahrtrichtung jeweils das Verkehrszeichen 278-53 (Ende der zulässigen Höchstge-schwindigkeit 30 km/h) aufgestellt werden.
Gleiches gilt am 04.12.2017 im Zuge der Landesstraße 488 (freie Strecke zwischen Lamspringe und Westerberg) in der Gemarkung Winzenburg.

Die gesamte Genehmigung ist unter Dokumente > rechts eingebunden