Seiteninhalt

Dienstleistungen in Niedersachsen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Baugenehmigung Erteilung

Die Baugenehmigung wird schriftlich erteilt, wenn dem Bauvorhaben keine öffentlich rechtlichen Vorschriften entgegen stehen.

Unter Umständen ist eine Befreiung von der Baugenehmigungspflicht möglich.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis, der kreisfreien Stadt, der großen selbständigen Stadt und der Gemeinde mit bauaufsichtlichen Befugnissen.

Zuständigkeiten für Bauanzeigen und Baugenehmigungen beim Landkreis Hildesheim

Ansprechpartner Bauordnungsrecht

   
     
  • Algermissen
  Herr Mirko Langguth
  • Bad Salzdetfurth
  • Giesen
  Herr Ralf Sander
  • Bockenem
  • Freden
  Frau Renate Brundiers
  • Diekholzen
  • Sarstedt - nur Baugebiet Sonnenkamp
  Frau Leena-Annukka Miettinen
  • Harsum
  • Schellerten
  Frau Ira Gerlach
  • Elze
  • Nordstemmen
  Herr Andeas Werscheck
  • SG Leinebergland (Duingen, Eime, Gronau) - Neueingänge
 

Frau Tina Wermes

  • SG Leinebergland (Duingen, Eime, Gronau) - alte Fälle
 

Frau Heike Leschniok

  • Holle
  • Söhlde
  Frau Ute Pillsticker
  • Sarstedt - außer Baugebiet Sonnenkamp
  Frau Sigrun Goldenstein
  • Lamspringe
  • Sibbesse
  Frau Vaia Tsaknaki
     
     

Ansprechpartner Planungsrecht

   
     
  • Bad Salzdetfurth
  • Bockenem
  • Freden
  • Holle
  • Lamspringe
  Frau Petra Woltersdorf
  • Elze
  • Harsum
  • SG Leinebergland (Duingen, Eime, Gronau)
  • Sibbesse
  • Söhlde
  Herr Marcus Hornung
  • Diekholzen
  • Nordstemmen
  • Sarstedt
  Frau Annette Feuerhake
  • Algermissen
  • Giesen
  • Schellerten
  Frau Jessica Mätschke
  • Bebauungspläne (für alle Städte und Gemeinden)
  Frau Cordula Rott-Kreie
     
     

Brandschutzprüfer

   
     
  • Algermissen
  • Bad Salzdetfurth
  • Bockenem
  • Diekholzen
  • Giesen
  • Harsum
  • Holle
  • Sarstedt
  • Schellerten
  • Söhlde
  Herr Roland Christen
  • Alfeld
  • Elze
  • Freden
  • Lamspringe
  • SG Leinebergland (Duingen, Eime, Gronau)
  • Nordstemmen
  • Sibbesse
  Frau Angela Hümmer
     
     
Untere Denkmalschutzbehörde
(Maßnahmen bzw. Förderung für Bau- und Bodendenkmäler)
   
     
  • Algermissen
  • Bad Salzdetfurth
  • Bockenem
  • Diekholzen
  • Harsum
  • Holle
  • Sarstedt
  • Schellerten
  • Söhlde
 

Frau Annegret Klauke

  • Elze
  • Freden
  • Giesen
  • Lamspringe
  • SG Leinebergland (Duingen, Eime, Gronau)
  • Nordstemmen
  • Sibbesse
 

Frau Christine Bahr

 

 

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen Gebühren nach der Verordnung über die Gebühren und Auslagen für Amtshandlungen der Bauaufsicht (BauGO) an. Diese richten sich nach dem jeweiligen Bauanliegen. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Fristen muss ich beachten?

Falls erst zu einem späteren Zeitpunkt gebaut wird, muss eine Verlängerung der Baugenehmigung vor Fristablauf schriftlich beantragt werden. Das gilt auch, wenn die Bauarbeiten länger als drei Jahre unterbrochen worden sind.

Rechtsgrundlage

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • ausgefülltes amtliches Antragsformular

Mit dem Bauantrag müssen alle für die Beurteilung und Bearbeitung erforderlichen Bauvorlagen eingereicht werden. Diese müssen von einer Entwurfsverfasserin oder einem Entwurfsverfasser unterschrieben sein, die bauvorlageberechtigt sind. Der Bauantrag muss von der Bauherrin/dem Bauherrn und der Entwurfsverfasserin/dem Entwurfsverfasser unterschrieben sein.

Bauvorlagen

Dem Bauantrag sind im Normalfall folgende, der Bauvorlagenverordnung entsprechende Unterlagen beizufügen:

  • ein aktueller Auszug aus der Amtlichen Karte 1:5000,
  • ein einfacher Lageplan oder, wenn für die Beurteilung einer Grenzbebauung oder von Grenzabständen zusätzliche Angaben erforderlich sind, ein qualifizierter Lageplan,
  • Bauzeichnungen (Grundrisse, Schnitte, Ansichten) - Regelmaßstab 1:100,
  • eine Baubeschreibung und bei gewerblichen und bei landwirtschaftlichen baulichen Anlagen zusätzlich eine Betriebsbeschreibung,
  • eine Berechnung des zulässigen, des vorhandenen und des geplanten Maßes der baulichen Nutzung, wenn die bauliche Anlage im Geltungsbereich eines Bebauungsplans liegt, der Festsetzungen über das Maß der baulichen Nutzung enthält,
  • Darstellung der gepflasterten und versiegelten Flächen,
  • Nachweis der notwendigen Einstellplätze
  • der Nachweis der Standsicherheit, wenn eine bauaufsichtliche Prüfung dieses Nachweises vorgeschrieben ist,
  • der Nachweis des Brandschutzes, wenn eine bauaufsichtliche Prüfung dieses Nachweises vorgeschrieben ist und er nicht bereits in den übrigen Bauvorlagen enthalten ist,
  • Angaben über
    a)   die gesicherte Erschließung hinsichtlich der Versorgung mit Wasser und Energie sowie der Entsorgung von Abwasser, soweit die bauliche Anlage nicht an eine öffentliche Wasser- und Energieversorgung und eine öffentliche Abwasserentsorgungsanlage angeschlossen werden kann, sowie
    b)   die gesicherte verkehrsmäßige Erschließung des Baugrundstücks,
  • Erhebungsbogen für Baustatistik (externer Link).

Im Einzelfall können weitere Unterlagen notwendig sein.

Was sollte ich noch wissen?

Für den Abbruch oder die Beseitigung eines Hochhauses oder eines nicht im Anhang genannten Teils einer baulichen Anlage ist eine Abbruchanzeige nach § 60 Abs. 3 Niedersächsische Bauordnung (NBauO) erforderlich. Für die in § 62 NBauO genannten baulichen Anlagen ist unter den dort genannten Voraussetzungen eine Mitteilung über eine genehmigungsfreie Baumaßnahme nach § 62 NBauO einzureichen. Im Einzelfall berät die zuständige Stelle.

Anträge / Formulare

Es sind die amtlich vorgeschriebenen Formulare zu verwenden. Die amtlichen Vordrucke sowie für die einzelnen im Rahmen eines Bauantrages einzureichenden Unterlagen halten die zuständige Stelle sowie die Gemeinde, Samtgemeinde oder Stadt bereit.

Verfahrensablauf

Die Antragsunterlagen sind bei der Gemeinde, der Samtgemeinde und der Stadt des Bauortes einzureichen, welche im Rahmen des Antragsverfahrens eine Stellungnahme zum Bauvorhaben abgibt und diese an die zuständige Stelle weiterleitet.